Hotel NordRaum

From the Blog

Barrierefrei urlauben im Hotel NordRaum

Klassische Hotelzimmer stellen Gäste mit Handicap vor die eine oder andere Herausforderung: Zu schmale Türen, eine Dusche mit erhöhtem Einstieg, Stromquellen und Armaturen in unerreichbarer Höhe, ein zu hohes bzw. zu tiefes Bett, ganz zu schweigen von nicht behindertengerechten, öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen sich das Hotel überhaupt erreichen ließe. Wer körperlich beeinträchtigt ist, muss an vieles denken – kein Wunder, wenn sich das Urlaubsgefühl unter diesen Umständen partout nicht einstellen will.

Warum wir ihnen davon erzählen? Ganz einfach: Bei uns soll sich jeder Gast wohlfühlen, und zwar so wohl, wie man sich in seinem „Zuhause auf Zeit“ nur fühlen kann. Unsere kürzlich abgeschlossene Renovierung haben wir deshalb zum Anlass genommen, um eines unserer Zimmer komplett barrierefrei zu gestalten. Es ist mit 21 Quadratmetern nicht nur größer als die anderen Zimmer, sondern bietet auch eine breitere Eingangstür, durch die Rollstühle oder Gehwagen bequem passen. Zudem ist es mit einem Komfort Ausziehbett ausgestattet, das sich von 90 cm auf 1,70 m erweitern lässt. Das Bad überzeugt mit ebenerdiger, befahrbarer Dusche, einem Duschhocker sowie klappbaren Haltegriffen am WC. Überhaupt haben wir größten Wert darauf gelegt, dass im Zimmer alles gut zugänglich bzw. greifbar ist. Das nordische Wohnambiente, das sich auch in allen anderen Zimmern findet, haben wir in unserem barrierefreien Zimmer natürlich beibehalten. Unserem Motto „Frisch, freundlich, nordisch“ bleiben wir also in jeder Hinsicht treu.

Übrigens eignet sich das Hotel NordRaum auch für Gäste mit Handicap, die gemeinsam mit einer Begleitperson reisen, denn das Zimmer besitzt eine Verbindungstür. Ebenso gut können hier Familien mit Kindern nächtigen. Und bevor Sie fragen: Auch im Frühstücksraum, in der Lobby und in den Hotelfluren werden unsere Gäste mit körperlicher Beeinträchtigung keinerlei Probleme haben. Einem erholsamen Urlaub oder einer entspannten Geschäftsreise steht also – im wahrsten Sinne des Wortes – rein gar nichts im Wege!

Teile diesen Beitrag